Studie » Spam-Aufkommen bei kostenlosen E-Mail-Diensten

Studie » Spam-Aufkommen bei kostenlosen E-Mail-Diensten


Lil`Lady (13.04.2010 21:11)


Kunden des E-Mail-Dienstes Yahoo bekommen die wenigsten unerwünschten Werbemails. Nur knapp dahinter platziert sich Microsofts Service Hotmail. Zu diesem Ergebnis kommt das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) in seiner jüngsten Studie.
Das Institut untersuchte, wie stark man als Kunde der beliebtesten deutschen kostenfreien E-Mail-Dienste von unerwünschter Werbung betroffen ist. Google landete auf Platz drei, und die schlechtesten Bewertungen erhielten die Angebote von WEB.de und GMX. 95 Prozent aller E-Mails sind Spam. Die Anbieter von E-Mail-Diensten versuchen, diesen elektronischen Werbemüll automatisch auszusortieren.

Wir wollten wissen, bei welchen E-Mail-Diensten man mit der kleinsten Anzahl von Spam zu rechnen hat, sagt Studienleiter Dr. Markus Schneider vom Fraunhofer SIT. Dazu legten Testpersonen E-Mail-Accounts bei den kostenlosen Anbietern an und prüften anschließend, wie viel Werbung in den elektronischen Postfächern landete. Während Yahoo-Nutzer im Testzeitraum insgesamt nur 8 und bei Hotmail lediglich 13 Spam-Nachrichten erhielten, landeten bei GMX 116. Dazu zählen auch die Werbemails der Dienste-Anbieter selbst.

Wir gehen nicht davon aus, dass man von dem eigenen Dienstanbieter lieber oder häufiger Werbung empfangen möchte als von anderen, sagt Schneider. Aber selbst wenn man diesen internen Spam vernachlässigt, erreichten die Test-Konten bei GMX noch 36 Mails, bei Web.de 21, bei Hotmail und Yahoo nur 10 bzw. 8 Mails.


More News:
Weiterbildung für die digitale Arbeitswelt
Studie - Mobilität in Deutschland
Online-Shopping beliebter als Einkaufen im Laden
Jüngere Nutzer hören Spotify, ältere lauschen Amazon Music



  

ShoutedFM.com - Kommentare zur News «« « 6

5 verfasst von Gast am 10.07.2006 um 22:45 Uhr zur News davor:
Mein Natel ist ebenfalls mein MP3-Player. So muss ich nur ein Gerät mit mir herumtragen.

4 verfasst von Gast am 10.07.2006 um 20:43 Uhr zur News davor:
naja das kannst du auch nicht vergleichen
hier wird ja auch von einer ganz anderen zielgruppe gesprochen!

die meisten kidz sehen das leide so ..
<-- handy, klamotten , mp3player
alles irgendwie eine art von statussymbol

meint ihr nicht!?

3 verfasst von Shax am 10.07.2006 um 19:10 Uhr zur News davor:
mein handy ist mein mp3player :)

2 verfasst von Gast am 10.07.2006 um 18:56 Uhr zur News davor:
jo da geb ich dir recht!

1 verfasst von Gast am 10.07.2006 um 18:15 Uhr zur News davor:
Das ist doch kein Statussymbol... es ist einfach ein Gebrauchsgegenstand der standard bei den Kids ist wie Handy... da einem die Dinger hinterhergeworfen werden ist es für mich kein Statussymbol wie zb. ein Ferrari oder eine Villa oder dicke Klunker.

ShoutedFM.com - Kommentar verfassen
Autor:
Nachricht:

Kein HTML.
BBCodes an.
Images an.
Smilies an.

Smilies
    alle BB-Tags schließen

   

mth.Main

 mth.Main
06:00 Wide Awake

mth.Alternative

 mth.Alternative
06:00 Good Morning Rock!

mth.Club

 mth.Club
00:00 Club Nonstop

mth.Electro

 mth.Electro
00:00 Electro Nonstop

mth.Black

 mth.Black
06:00 Breakfast & Blackcoffe Beatz

mth.Break

 mth.Break
06:00 Morning Breaks

mth.House

 mth.House
00:00 House Nonstop
Jetzt bei ShoutedFM mit chatten! Jetzt ShoutedFM einschalten und Internetradio hören!ShoutedFM Internetradio Sendeplan/ Schedule ShoutedFM Facebook

ShoutedFM News
» News
   » Musik & Stars
   » Party, Events
   » Kino
   » PC & Gaming
   » Web, Internet
   » Trends & Lifestyle
   » Sport
   » Politik & Wirtschaft
   » Technik & Wissen
   » Weltgeschehen
   » Weihnachten
   » Archiv
» Events
» Charts
» Forum
» Chat
» Votes
» Userliste
» Team
» Bewerbung

ShoutedFM.com
Meet - Talk - Enjoy
Herzlich Willkommen bei Deinem Internetradio ShoutedFM, bitte logge Dich ein oder registriere Dich.

Login: 
Passwort: 

Registrieren! | Passwort?

Copyright 2002 - 2019 by ShoutedFM Internetradio - Your mth1 radio station for over 10 years | Contact