Studie  » Mobilität in Deutschland

Studie » Mobilität in Deutschland


Lil`Lady (14.11.2018 17:36)


Jeden Tag legen die Deutschen gut 3,2 Milliarden Kilometern zurück. Als Folge des Anstiegs der Bevölkerung und der Beschäftigung erreicht die Verkehrsnachfrage damit einen neuen Höchststand. Pro Person sind das täglich 39 Kilometer.
Die ersten Ergebnisse der Mobilitätsstudie Mobilität in Deutschland 2017 (MiD 2017) liegen jetzt vor und zeichnen ein vielschichtiges Bild, wie viel, warum und mit welchen Verkehrsmitteln die Deutschen unterwegs sind.

Über ein Jahr verteilt berichteten Personen aus insgesamt mehr als 150.000 Haushalten über ihre Mobilität. Als weltweit größte empirische Untersuchung zur privaten Mobilität bietet sie eine hervorragende Grundlage für die Verkehrsplanung. Die Vorgängererhebung fand 2008 statt.

Das Auto bleibt mit drei Viertel der Personenkilometer das dominierende Verkehrsmittel. Vor allem die ältere Bevölkerung nutzt immer intensiver das Auto. Bei den Jüngeren und in den Städten sind die Vorzeichen umgekehrt. Daher verliert das Auto insgesamt Anteile an die anderen Verkehrsträger. Der größte Gewinner in der Kilometerbilanz ist der öffentliche Verkehr mit Bussen und Bahnen und damit die Umwelt, der Anteil steigt von 15 Prozent auf 19 Prozent.

Die Verkehrsplanung richtet den Blick oft auf die Wegehäufigkeit, sie ist Ausdruck für Mobilitätsanlässe. Nach Jahrzehnten gibt es erstmals einen beachtlichen Rückgang von 3,4 auf 3,1 Wege pro Person und Tag. Erste Ergebnisse wie z.B. niedrigere Mobilitätsquoten bei den Jüngeren sowie eine hohe Bedeutung von Onlinehandel und Homeoffice, bieten hierzu Erklärungsansätze.

In das Bild passt auch der leichte Rückgang von Fußwegen. In der Wegebilanz angestiegen ist wiederum der Anteil öffentlicher Verkehrsmittel auf jetzt 10 Prozent, das Fahrradfahren legt bundesweit leicht auf 11 Prozent zu. Das Auto wird für 57 Prozent der Wege genutzt.


More News:
Studie - Weiterbildung für die digitale Arbeitswelt
Studie - Online-Shopping beliebter als Einkaufen im Laden
Studie - Jüngere Nutzer hören Spotify, ältere lauschen Amazon Music
Studie - Digitale Familienkommunikation



  

ShoutedFM.com - Kommentare zur News «« « 3 4 5 6 » »»

35 verfasst von Mike am 28.03.2008 um 18:25 Uhr zur News davor:
Kann ich für Berlin absolut nicht nachvollziehen.

34 verfasst von Gast am 08.03.2008 um 10:33 Uhr zur News davor:
:down:

33 verfasst von am 06.03.2008 um 06:04 Uhr zur News davor:
klar gibt man für sowas aus...ohne essen trinken kein leben..aldi naja..gehe da net hin..wird immer voller..ausserdem kriegt man da ab mittags schon nix mehr..weil nur 1 mal aufgefüllt wird am tag..und das vor dienstbeginn

32 verfasst von Gast am 16.02.2008 um 15:05 Uhr zur News davor:
RICHTIG!!! :dafür: :up: :lol2: :hammer:

WIR MÜSSEN WEITERHIN ZUSAMMENHALTEN!!! :gruppe:

Wenn nicht dann...--> :hammer:

31 verfasst von am 11.02.2008 um 18:41 Uhr zur News davor:
meine meinung :D :up:

30 verfasst von Gast am 02.02.2008 um 17:49 Uhr zur News davor:
jo :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

29 verfasst von Gast am 01.02.2008 um 21:18 Uhr zur News davor:
Das doch mal geil :D find auch das das sinnlos ist :P

HA`s sollen weg ^^

28 verfasst von Gast am 14.01.2008 um 16:40 Uhr zur News davor:
Da muss man sich einfach zu äußern....

Alles kann zur Sucht werden. Wirklich alles. Neben den bekannten Sachen, wie Tabak, Alkohol und Drogen, auch Sport, Fernsehen, Essen, Schlankheitswahn oder Computer.
Es ist immer die Frage, was du selber daraus machst. Egal wie jetzt die Presse irgendeins von den Themen aufgrund von aktueller Brisanz und Beliebtheit gerade auseinander nimmt, zur Sucht wird das PC-Spiel nur für den Anfälligen. Wenn wir also weiter Rauchen , Alkohol trinken usw. dürfen...warum dann das neue Medium MMORPG (und das ist es bei einer Tendenz von über 35-jährigen [vgl. Artikel]) so verfluchen? Regel den Rest deines Lebens, dann macht dich weder der Tabak (was ich allerdings noch diskutabel ist) , noch das gelegentliche Trinken oder Zocken kaputt.

Und noch etwas zu Nummer 4: Du und ein GM? Oh man, bei der Artikulationsweise und der Grammatik hast du nirgendswo einen Job bekommen, der Kommunikation und Kundenkontakt verlangt. Eher vermute ich hier einen Ex-Powergamer ohne beruflichen Hintergrund, der nun gefrustet ist, wiel er eben nicht sein restliches Leben geregelt bekommen
hat.
Andererseits....wenn du den typischen GM darstellst, dann würde das die langen Wartezeiten, die häufige Inkompetenz und Aneinanderreihung von präformierten Textblöcken erklären... !?
Einer der interessantesten Kontakte, den ich in drei Jahren WOW kennen gelernt habe, ist ein 56jähriger Dr. der Biologie, der sich mit seinen Sohn einen Account teilt. Ohne Ende Spaß gehabt bisher.
Ich verbleibe mit den Worten eines ehemaligen US-Präsident und einer bekannten Reinigungskraft:
"Ich bin ein...WoW`ler!"
Na und? Wenn`s schön macht!

27 verfasst von Gast am 12.01.2008 um 16:05 Uhr zur News davor:
kann hier nur zustimmen - hab auch lange zeit WoW gezockt .... und ich kann auch nur sagen: HÖRT AUF DAMIT ! ich treff mich jez wieda öfter mit meinen alten freunden die ich vorher durchs zoggen leider vernachlässigt hab und ich mach wieder sport in meinem alten verein!
ich kann auch nur sagen DAS IST KEIN LEBEN gewesen !
ciao
T.I.

26 verfasst von Gast am 11.01.2008 um 17:30 Uhr zur News davor:
Hey Leute ich bin ein so genanter Gm ( Gamemaster )
In wow ich selber finde die online welten sind nicht gut für menschen =(
ich selber geh nur 2 ma in der woche online und das dan nur für 2 bis 3 stunden den rest meines tages verbring ich mit freunde ..
damit will ich sagen fuckt auf die online games sie machen nur aggro und dick (
DAS IST KEIN LEBEN )

Geht raus und sucht arbeit geht sport machen und gibt euer geld für gutes aus und nicht zum zocken

Ps : Ich sag es Soger als Gm zu euch also Wow Ist Ne sucht Und mann muss von weg kommen

ShoutedFM.com - Kommentar verfassen
Autor:
Nachricht:

Kein HTML.
BBCodes an.
Images an.
Smilies an.

Smilies
    alle BB-Tags schließen

   

mth.Main

 mth.Main
10:00 Weekend

mth.Alternative

 mth.Alternative
00:00 Alternative Nonstop

mth.Club

 mth.Club
00:00 Club Nonstop

mth.Electro

 mth.Electro
00:00 Electro Nonstop

mth.Black

 mth.Black
12:00 Black Delicious

mth.Break

 mth.Break
00:00 Break Nonstop

mth.House

 mth.House
00:00 House Nonstop
Jetzt bei ShoutedFM mit chatten! Jetzt ShoutedFM einschalten und Internetradio hören!ShoutedFM Internetradio Sendeplan/ Schedule ShoutedFM Facebook

ShoutedFM News
» News
   » Musik & Stars
   » Party, Events
   » Kino
   » PC & Gaming
   » Web, Internet
   » Trends & Lifestyle
   » Sport
   » Politik & Wirtschaft
   » Technik & Wissen
   » Weltgeschehen
   » Weihnachten
   » Archiv
» Events
» Charts
» Forum
» Chat
» Votes
» Userliste
» Team
» Bewerbung

ShoutedFM.com
Meet - Talk - Enjoy
Herzlich Willkommen bei Deinem Internetradio ShoutedFM, bitte logge Dich ein oder registriere Dich.

Login: 
Passwort: 

Registrieren! | Passwort?

Copyright 2002 - 2019 by ShoutedFM Internetradio - Your mth1 radio station for over 10 years | Contact