Deutschland » Fahrrad-Boom

Deutschland » Fahrrad-Boom


Lil`Lady (03.04.2019 09:01)


Der seit Jahren anhaltende Boom im Fahrradhandel hat auch 2018 angehalten. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April mitteilt, verzeichnete der Einzelhandel mit Fahrrädern, -teilen und -zubehör eine Umsatzsteigerung.
Der Trend zu Elektrofahrrädern mit einer Nenndauerleistung von bis zu 250 Watt zeigt sich im Außenhandel: 880.000 Elektrofahrräder im Gesamtwert von 789,6 Millionen Euro wurden im Jahr 2018 nach Deutschland importiert.

Das entsprach einer mengenmäßigen Steigerung um 32,3 Prozent gegenüber 2017. Mit einem Anteil von 23 Prozent an den gesamten Importen von Elektrofahrrädern nach Deutschland war Ungarn das wichtigste Importland. Weitere wichtige Lieferländer waren Vietnam mit einem Anteil von 17,2 Prozent und die Niederlande mit 10,2 Prozent.

Für Pedelecs und E-Bikes mussten die Verbraucher 2018 mehr Geld ausgeben als noch drei Jahre zuvor: Von 2015 bis 2018 sind die Preise in diesem Marktsegment um 1,8 Prozent gestiegen. Allerdings zogen die Preise weniger stark an als die Verbraucherpreise insgesamt in diesem Zeitraum (+3,8 Prozent). Im Vergleich dazu stiegen die Preise für Fahrräder ohne Elektromotor zwischen 2015 und 2018 überdurchschnittlich um 4,5 Prozent.

Ob mit oder ohne Elektromotor: Die Verbraucherpreise für Fahrräder schwanken leicht in Abhängigkeit von der Jahreszeit. Die Zweiräder sind rund um den Jahreswechsel günstiger als im Sommer. Wer auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis achtet, kauft außerhalb der Fahrradsaison im Durchschnitt günstiger.

More News:
500 Millionen Euro zusätzlich für KI-Förderung
70 Jahre Bundesrepublik
Erster eHighway auf Autobahn
Veröffentlichung von Lebensmittelverstößen



  

ShoutedFM.com - Kommentare zur News «« « 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 » »»

196 verfasst von Gast am 05.03.2010 um 11:12 Uhr zur News davor:
:lol:

195 verfasst von Gast am 18.02.2010 um 20:10 Uhr zur News davor:
bei den drei gründen fehlt mir irgendwie der grund, dass man für 10 euro nicht mal mehr das kaufen kann, was man früher für 10 dm bekommen hat ... :down: :motz:

194 verfasst von Gast am 11.02.2010 um 09:32 Uhr zur News davor:
Es ist absolut korrekt ein Staatsoberhaupt anzuzeigen.
Jeder ist gleich vor dem Gesetz. Das darf vor Frau Merkel nicht halt machen, nur weil die Abgeordneten auch dafür sind.
Wir sind das Volk und Wählen diese Menschen. Gegen das Volk, gibt es keine Macht, denn der zusammenhalt von Bürgern ist stärker als alle Worte zu einer Armee. Wir werden in Deutschland nicht erschossen, wenn wir demonstrieren und protestieren, also wird es Zeit, der Regierung ein Bein zu stellen.
Das Volk macht die Gesetzte, wir geben das nur zu gerne aus der Hand. Ich bin kein Terrorist, aber Herr Schäuble hält uns alle für einen und unsere Nachbarn sind davon überzeugt, dass Du einer bist. Was soll das, ein Volk gegen sich selber aufzuhetzen. Wir hatten eine Demokratie, aber weil das Volk nicht Wählen geht, haben wir bald eine Diktatur und Überwachungsstaat, der alles machen kann und der einzelne zugrunde geht.

Deutschland hält in dieser Form, keine weiteren 60 Jahre durch. Er wird kommen und es wird Grausam. Jeder gegen Jeden und die Regierung macht nichts, sondern freut sich über noch mehr kontrolle.

Keine Angst, Du als Leser, wirst davon nicht betroffen sein, da Du gleich weiterklickst und alles wieder vergessen hast. So ist die realität in Deutschland.

193 verfasst von am 04.02.2010 um 20:39 Uhr zur News davor:
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Abgeordnete Immunität genießen. Auch eine Regelung, die wir dem Grundgesetz verdanken. - Ist ja auch logisch, sonst könnte ich die Leute von ihrer wichtigen Arbeit abhalten, indem ich sie anzeige...

192 verfasst von Gast am 04.02.2010 um 20:07 Uhr zur News davor:
In Deutschland genießen doch "nur" Diplomaten eine solche? Allerdings wurde ja heute berichtet, der Ankauf sei legal und man müsse den Fällen sogar hinterhergehen.

191 verfasst von am 04.02.2010 um 13:15 Uhr zur News davor:
Besitzt Frau Merkel als Mitglied des Bundestages bzw. der Regierung nicht sowieso Immunität? Die müsste vom Bundestag erst mal aufgehoben werden, damit es zu einer Strafverfolgung kommen könnte...

Da allerdings die Mehrheit der Abgeordneten den Ankauf der Daten für richtig hält. wird es nicht zu einer Strafverfolgung kommen... oder sehe ich das falsch?

190 verfasst von Gast am 29.01.2010 um 16:33 Uhr zur News davor:
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

189 verfasst von Gast am 26.01.2010 um 20:37 Uhr zur News davor:
mnache lernen es nie ...

188 verfasst von Gast am 25.01.2010 um 21:52 Uhr zur News davor:
Das bringt nicht für die Arbeitslosengeld II leute : Kindergeld erhöhe sich,aber wird von Hartz IV abgesogen, also mehr Kinderarmut.

187 verfasst von Gast am 17.01.2010 um 14:29 Uhr zur News davor:
endlich!

ShoutedFM.com - Kommentar verfassen
Autor:
Nachricht:

Kein HTML.
BBCodes an.
Images an.
Smilies an.

Smilies
    alle BB-Tags schließen

   

mth.Main

 mth.Main
00:00 Music Nonstop

mth.Alternative

 mth.Alternative
23:00 Bang your Head! - Erkie

mth.Club

 mth.Club
00:00 Club Nonstop

mth.Electro

 mth.Electro
00:00 Electro Nonstop

mth.Black

 mth.Black
22:00 ThA.FiNeST Night Shift

mth.Break

 mth.Break
00:00 Break Nonstop

mth.House

 mth.House
00:00 House Nonstop
Jetzt bei ShoutedFM mit chatten! Jetzt ShoutedFM einschalten und Internetradio hören!ShoutedFM Internetradio Sendeplan/ Schedule ShoutedFM Facebook

ShoutedFM News
» News
   » Musik & Stars
   » Party, Events
   » Kino
   » PC & Gaming
   » Web, Internet
   » Trends & Lifestyle
   » Sport
   » Politik & Wirtschaft
   » Technik & Wissen
   » Weltgeschehen
   » Weihnachten
   » Archiv
» Events
» Charts
» Forum
» Chat
» Votes
» Userliste
» Team
» Bewerbung

\"\"
Wish'n'Greet
Name: 
Alter:  Jahre
Ort: 
Stream: 

ShoutedFM.com
Meet - Talk - Enjoy
Herzlich Willkommen bei Deinem Internetradio ShoutedFM, bitte logge Dich ein oder registriere Dich.

Login: 
Passwort: 

Registrieren! | Passwort?

Copyright 2002 - 2019 by ShoutedFM Internetradio - Your mth1 radio station for over 10 years | Contact