EU » Keine Entgelte mehr bei Kartenzahlungen

EU » Keine Entgelte mehr bei Kartenzahlungen


Lil`Lady (15.01.2018 19:21)


Seit dem 13. Januar 2018 gelten europaweit neue Regeln für den Zahlungsverkehr: für Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen und Online-Banking. So fallen etwa Entgelte auf Kartenzahlungen weg. So erhalten z. B. Verbraucher im Falle eines Schadens im Zahlungsverkehr mehr Rechte.
Verbraucher sollen von höherer Sicherheit und verbessertem Schutz beim bargeldlosen Bezahlen sowie von innovativen elektronischen Zahlungsdiensten profitieren – das ist Ziel der Zweiten Zahlungsdienste-Richtlinie (PSD 2).

Im Falle eines Schadens im Zahlungsverkehr erhalten Verbraucher mehr Rechte: Werden sie Opfer von Missbrauch der Bank- oder Kreditkarte, des Lastschriftverfahrens oder des Online-Bankings, haften sie für Schäden bisher bis maximal 150 Euro. Diese Haftungsgrenze sinkt nun auf 50 Euro. Bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz kommt aber auch künftig eine Haftung darüber hinaus in Betracht.

Bei nicht autorisierten Überweisungen, etwa wegen Missbrauchs, sind die Banken verpflichtet, den fälschlich abgebuchten Betrag zurückzuerstatten, bis spätestens einen Tag, nachdem die Bank informiert wurde.

Es ist aber auch denkbar, dass ein Kunde von seiner Bank eine Erstattung fordert, um den Zahlungsempfänger zu betrügen. Hat die Bank den Verdacht, dass dies der Fall ist, kann sie die Rückbuchung unter bestimmten Voraussetzungen verweigern. Ist die Autorisierung zwischen der Bank und dem Kunden streitig, so muss die Bank künftig unterstützende Beweise vorlegen, um Betrug oder grobe Fahrlässigkeit des Kunden nachzuweisen.

Bei Fehlüberweisungen muss die Bank des Empfängers der Bank des Zahlers alle erforderlichen Informationen mitteilen, die notwendig sind, um den Überweisungsbetrag wiederzuerlangen.

Außerdem können sich Verbraucher SEPA-Lastschriften in Euro weiterhin ohne Angabe von Gründen erstatten lassen. Das achtwöchige, bedingungslose Erstattungsrecht war bisher vertraglich zwischen Bank und Kunde vereinbart. Es wird nun gesetzlich verankert und gilt jetzt europaweit.

More News:
Bevölkerung auf knapp 513 Millionen gestiegen
Bessere Kennzeichnung von Lebensmitteln
Kroatien wird 28. Mitgliedstaat
Verbesserungen der Lebensmittelkontrollen



  

ShoutedFM.com - Kommentare zur News 1 2 3 4 » »»

37 verfasst von Gast am 31.08.2009 um 20:29 Uhr zur News davor:
:gruebel:

36 verfasst von Gast am 10.05.2007 um 15:09 Uhr zur News davor:
Und schon wird noch mehr CO2 in die Luft geblasen :motz: :motz: :motz: Die solten sich auch mal um die Flugzeuge kümmern die viiiiiiiiiiiiiieeeeeeelllllllll mehr Ausstoßen als die Autos :down: :down: :down:

35 verfasst von Gast am 17.03.2007 um 19:31 Uhr zur News davor:
Der euro hat nur die kosten hochgetrieben abschaffen sofort

34 verfasst von Gast am 14.03.2007 um 23:58 Uhr zur News davor:
:up:

33 verfasst von Gast am 08.03.2007 um 19:34 Uhr zur News davor:
Mehr als zwei Drittel der Befragten sind zudem der Auffassung, dass die gemeinsame Währung einen negativen Einfluss auf die Wirtschaft ihres Landes hat. Immerhin glaubt eine Mehrheit der Deutschen, Italiener und Spanier, dass sich der Euro für die gesamte Zone positiv ausgewirkt hat.


Widerspruch zu den zwei Drittel der Deutschen, die ihre alte Währung zurück haben wollen und die Mehrheiten in den anderen Ländern (Italien, Spanien)?
Verwirrt etwas..

Zudem kommt der Glaube an einen negativen Einfluss auf die Wirtschaft, aber der positive Einfluss auf die Zone!?!


PS. Finde den "hype", dass der Euro doch ach sooo schlecht ist etwas übertrieben.. einiges ist teurer geworden, anderes billiger.. aber insgesamt ist die Preiserhöhung durch die neue Mehrwertsteuer stärker als durch die Einführung des Euro damals.. Und wer wurde befragt?? Senioren, Studenten, Jugendliche, ...?

32 verfasst von Gast am 28.02.2007 um 19:08 Uhr zur News davor:
WEG MIT DEM SCHEISSEURO

31 verfasst von Gast am 15.02.2007 um 10:44 Uhr zur News davor:
Weg mit dem scheiss Euro

30 verfasst von Gast am 09.02.2007 um 14:40 Uhr zur News davor:
ja das stimmt ! weg mit dem blödem euro !!!!!!!!!

29 verfasst von Gast am 31.01.2007 um 10:38 Uhr zur News davor:
UNZUFRIEDEN schafft den scheiss EURO wieder AB ! :motz:

28 verfasst von Gast am 30.01.2007 um 19:36 Uhr zur News davor:
unzufrieden

ShoutedFM.com - Kommentar verfassen
Autor:
Nachricht:

Kein HTML.
BBCodes an.
Images an.
Smilies an.

Smilies
    alle BB-Tags schließen

   

mth.Main

 mth.Main
00:00 Music Nonstop

mth.Alternative

 mth.Alternative
00:00 Alternative Nonstop

mth.Club

 mth.Club
22:00 Nachtschicht

mth.Electro

 mth.Electro
00:00 Electro Nonstop

mth.Black

 mth.Black
22:00 ThA.FiNeST Night Shift

mth.Break

 mth.Break
00:00 Break Nonstop

mth.House

 mth.House
00:00 House Nonstop
Jetzt bei ShoutedFM mit chatten! Jetzt ShoutedFM einschalten und Internetradio hören!ShoutedFM Internetradio Sendeplan/ Schedule ShoutedFM Facebook

ShoutedFM News
» News
   » Musik & Stars
   » Party, Events
   » Kino
   » PC & Gaming
   » Web, Internet
   » Trends & Lifestyle
   » Sport
   » Politik & Wirtschaft
   » Technik & Wissen
   » Weltgeschehen
   » Weihnachten
   » Archiv
» Events
» Charts
» Forum
» Chat
» Votes
» Userliste
» Team
» Bewerbung

ShoutedFM.com
Meet - Talk - Enjoy
Herzlich Willkommen bei Deinem Internetradio ShoutedFM, bitte logge Dich ein oder registriere Dich.

Login: 
Passwort: 

Registrieren! | Passwort?

Copyright 2002 - 2016 by ShoutedFM Internetradio - Your mth1 radio station for over 10 years